5. Gaimersheimer Krautfest 2013

Zum Krautfest hatten wir am 28. September eingeladen. Im gutbesuchten Backhaus wurde getanzt und gefeiert, unterhalten durch 4 Mann der Musikgruppe de´Freida-Musi.

Auch der mittlerweile in Gaimersheim immer bekannter werdende Pfälzer Saumagen durfte bei dieser Veranstaltung nicht fehlen, serviert mit heißem Kraut und Brot. Aber wer diesen auf Grund seines Namens nicht probieren mochte, brauchte auf dem Fest nicht zu verhungern, denn es waren auch noch andere Schmanker´l geboten wie z.B. eine leckere Krautpfanne mit Schupfnudeln & Speck sowie Bratwürst´l und andere Kleinigkeiten.

Am Abend waren dann wieder die Gäste für das traditionelle Krautkopfgewichtschätzen gefragt, denn es war das Gesamtgewicht dreier Krautköpfe zu schätzen. Diesen Spaß ließen sich die Bürger und Gäste aus der Umgebung nicht nehmen, und so wurden an der Bühne die Krautköpfe in die Hand genommen, gehoben und gelacht. Hierbei zeigten 3 Damen aus Gaimersheim eine Meisterleistung, denn das Gewicht der Krautköpfe wurde in der vergangen fünf Krautfesten noch nie so genau geschätzt wie heuer. Auf das exakte Gewicht kam Anneliese Goercke, deren Tip 8,80 kg genau dem der Krautköpfe entsprach, aber auch Hannelore Bartmann und Elfriede Hufnagel zeigten mit jeweils 8,75 kg nur eine Abweichung von 50 Gramm. Den drei Siegern wurden Wein & Kraut als Gewinn überreicht.

 IMG_4373

Foto: Die Sieger des Krautkopf-Gewicht-Schätzen 2013 am 5. Gaimersheimer Krautfestes: Anneliese Goercke (1. Platz) 2.v.l., Hannelore Bartmann (2. Platz) 3.v.l. und Elfriede Hufnagel (ebenfalls 2. Platz) 3.v.l.. Mit auf dem Foto Günther Thauer 1.vl. und Christian Becker 1.v.r

Wahlkampfauftaktveranstaltung zur Landtagswahl mit Martin Zeil …

… und den FDP Kandidaten der Region 10

im Schlosskeller Ingolstadt (Paradeplatz 4)

ACHTUNG: NEUER VERANSTALTUNGSORT:

Stadtmuseum Ingolstadt

Eingang Kavalier Hepp

Schlaraffensaal

Auf der Schanz 45

85049 Ingolstadt

 

Ab 18:30 Uhr Einlass

19:00 Uhr Einmarsch der Kandidaten, Begrüßung, Anstich des Bierfasses durch Staatsmininister Martin Zeil, …