Krautfest am 16.09.2017

Herzliche Einladung zu unserem 9. Gaimersheimer Krautfest am 16.09.2017 ab 17 Uhr im Backhaus in Gaimersheim.

Für die musikalische Unterhaltung sorgen die Retzgraben-Musikanten.

Für das Speisen und Getränke-Angebot sorgen wir selbst, unter anderem mit dem original Pfälzer Saumagen, Bratwürsten mit Kraut, Pfälzer Weinen und einheimischen Bieren.

Bei unserem traditionellen Krautkopfgewicht-Schätzen winkt heuer erstmals ein Rundflug über Gaimersheim für den besten Schätzer, gestartet wird mit einem Motorsegler in Eichstätt.

Wir freuen uns auf euer Kommen.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Becker im Namen der FDP / Parteifreien Bürger Gaimersheim

Tischreservierungen ab sofort unter 08458-343330 möglich!

Umfrage der Eisenbahnbundesamtes zur Lärmaktionsplanung läuft noch bis zum 25.08.2017.

Dennoch haben wir heute bereits die ersten 111 ausgefüllten Fragebögen der Bürgerinnen und Bürger aus Gaimersheim abgeschickt.

Bis zum Anmeldeschluss können noch ausgedruckte Fragebögen bei Christian Becker, Günther Thauer, Klaudia Hoell, Werner Ketzler und Otto Hauf abgeholt und nach dem ausfüllen abgegeben werden.


(Foto: die bereits 111 Stk. ausgefüllten Bögen, heute kurz vor dem Versand an das Eisenbahnbundesamt)

Donaukurier-Artikel zur Bahnlärm-Umfrage

Eine Aktion, von der kaum jemand weiß

Von Bahnlärm geplagte Gaimersheimer sammeln Unterschriften für Umfrage des Eisenbahnbundesamts

Gaimersheim (DK) Noch bis 25. August läuft eine Umfrage des Eisenbahnbundesamts zum Thema Eisenbahnlärm entlang der Haupteisenbahnstrecken in Deutschland. Nur weiß kaum jemand davon. Das wollen Klaudia Hoell und Christian Becker sowie drei weitere Gaimersheimer ändern.

Vollständiger Artikel: http://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Bahnlaerm-Gaimersheim-Eine-Aktion-von-der-kaum-jemand-wei-szlig;art599,3487481

Infostand über Lärmaktionsplan des Eisenbahn-Bundesamtes

Die Gaimersheimer FDP / Parteifreie Bürger und die schon lange in Sachen Eisenbahnlärm aktive Klaudia Hoell haben am Samstag 29.07.17 an einem Infostand am Bahnübergang an der Ingolstädter Strasse über den Lärmaktionsplan des Eisenbahnbundesamtes hingewiesen.

Die Resonanz war sehr erfreulich, keiner der Gäste kannte überhaupt die deutschlandweite Umfrageaktion zum Thema Bahnlärm.

Bei dem zweistündigen Infostand haben mehr Teilnehmer an der Umfrage teilgenommen, als in der bereits 30 Tage laufenden Online-Befragung des Eisenbahnbundesamtes. Um weitere Teilnahme an der Aktion, die noch bis 25.08.2017 läuft wird gebeten, zu finden unter www.laermaktionsplanung-schiene.de.

Ausgedruckte Formulare können auch bei Christian Becker, Günther Thauer, Klaudia Hoell und Otto Hauf abgeholt werden.